Klinik für Kinderchirurgie 

Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen
Foto des Eingangs zur Klinik für Kinderchirurgie

Liebe Eltern, liebe Patientinnen, liebe Patienten,

an der Charité gelten seit dem 27.12.2021 neue Besuchsregeln. Für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr gilt:

  • Zur Behandlung in ambulanten Bereichen oder in den Zentralen Notaufnahmen dürfen Kinder und Jugendliche von einer sorgeberechtigten Person begleitet werden. Diese Person benötigt unabhängig vom Impfstatuts einen negativen Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt) oder PCR-Test (max. 48 Stunden alt).
  • Zur vorstationären Aufnahme müssen Kinder und Jugendliche von einer erziehungsberechtigten Person begleitet werden. Die erziehungsberechtige Person benötigt unabhängig vom Impfstatuts einen negativen Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt) oder PCR-Test (max. 48 Stunden alt). 
  • Die in stationärer Behandlung befindlichen Kinder und Jugendlichen dürfen einmal täglich von einer Person für eine Stunde besucht werden. Die Besuchenden müssen unabhängig von ihrem Impfstatus einen negativen Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt) oder einen negativen PCR-Test (max. 48 Stunden alt) vorlegen. 

Bitte halten Sie für die Einlasskontrollen am Klinikeingang/ Pforte folgende Unterlagen bereit:

  • aktueller Corona-Test
    Gültige Nachweise sind:
    ein negativer PCR-Test, der maximal 48 Stunden alt sein darf 
    ODER
    ein bestätigtes negatives Testergebnis eines Antigenschnelltests, der maximal 24 Stunden alt sein darf. 
    Wichtig: Ergebnisse sogenannter Selbst-Tests werden nicht anerkannt. 
  • Terminbestätigung 
  • Personalausweis oder Reisepass.

Notfallpatient*innen werden weiterhin über die Kindernotaufnahme ohne Beschränkung und ohne Nachweis behandelt.

Begleitpersonen und Besucher
Bitte tragen Sie in der Klinik eine FFP2-Maske ohne Ventil über Mund und Nase!
Bitte kommen Sie nur dann in die Klinik (Station oder in die Ambulanz), wenn keine Erkältungs-/Krankheitszeichen bei Patient*innen und/oder Begleitperson bestehen.

Bleiben Sie gesund,

Prof. Dr. med. Karin Rothe
und Ihr Team der Kinderchirurgie

Klinik für Kinderchirurgie – Ihr Chirurgenteam für Kinder in Berlin

Die Klinik für Kinderchirurgie in Berlin am Campus Virchow-Klinikum ist auf kindgerechte Behandlungen spezialisiert: Die Diagnostik und Therapie ist an das Wachstum und die Entwicklung im Kindesalter angepasst und optimiert.

In der kinderchirurgischen Klinik werden Kinder verschiedener Altersstufen behandelt und operiert - vom Neugeborenen bis zum jungen Erwachsenen. Das Behandlungsspektrum umfasst die komplette Palette der kinderchirurgischen Krankheitsbilder: angeborene Fehlbildungen, erworbene Erkrankungen verschiedener Organsysteme sowie Verletzungen nach Unfällen. Die Betreuung und Behandlung erfolgt sowohl auf unseren Stationen, als auch in unserer kinderchirurgischen Poliklinik, ähnlich einer Arztpraxis.
Die Schwerpunkte der Klinik für Kinderchirurgie sind:

  • Abdominalchirurgie inkl. Schlüsselloch-Operationen (Laparoskopie)
  • Anorektale Fehlbildungen und Morbus Hirschsprung
  • Endokrine Chirurgie
  • Handchirurgie
  • Kinderurologie
  • Knochenbruchbehandlung bei Kindern (Kindertraumatologie)
  • Lasertherapie
  • Neugeborenen- und Frühgeborenenchirurgie
  • Thoraxchirurgie inkl. Schlüsselloch-Operaionen (Thorakoskopie)
  • Tumorchirurgie
  • Verbrennungen im Kindesalter

Die Klinik für Kinderchirurgie ist eng vernetzt mit den verschiedenen Kliniken und Bereichen des Otto Heubner Centrums für Kinder- und Jugendmedizin der Charité – Universitätsmedizin Berlin und der Klinik für Geburtsmedizin der Charité. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Fachleuten verschiedenster Kliniken garantiert eine umfassende Behandlung auf höchstem medizinischen Niveau.

Unser Team der Kinderchirurgie hat eines gemeinsam: Wir alle haben ein großes Herz für Kinder! Tatsächlich werden Kinderchirurginnen und -chirurgen oft um Ihre Tätigkeit beneidet. Denn Kinder zu behandeln und ihnen zu helfen ist eine besonders dankbare Aufgabe. Als starke Gemeinschaft aus ärztlichem Fachpersonal, Pflegepersonal, Eltern und Kindern finden wir die beste Behandlung und setzen uns für eine schnelle Genesung ein.